Mittwoch, 17. Mai 2017

Digitale Spendenbescheinigungen künftig möglich


Das Bundesministerium der Finanzen gab kürzlich bekannt, dass fortan auch eine digitale Form von Spendenbescheinigungen von den Finanzämtern anerkannt wird (BMF-Schreiben vom 06.02.2017, BStBl. 2017 I, S. 287). 

Die Zuwendungsbestätigungen sollen künftig auch dann als gültiger Zuwendungsnachweis anerkannt werden, wenn sie elektronisch an den zuwendenden Spender übersandt wurden. 

Voraussetzung für diese Anerkennung ist allerdings, dass der Zuwendungsempfänger zuvor dem zuständigen Finanzamt angezeigt hat, dass er ein entsprechendes elektronisches Verfahren nutzt, um digitale schreibgeschützte Zuwendungsbestätigungen zu übermitteln. 

Die elektronische Zuwendungsbestätigung kann der Zuwendende sodann selbst ausdrucken und dem Finanzamt als Nachweis zukommen lassen. Ein bisher noch zwingend erforderlicher Originalausdruck des Zuwendungsempfängers ist damit in diesem Fall nicht mehr notwendig. 

Sprechen Sie uns gerne an.  

Ansprechpartner:

Dipl.-Kaufmann Dirk Bottner
Wirtschaftsprüfer / Steuerberater
E-Mail: bottner(at)m-treuhand.de oder bottner(at)wikom-ag.de